Jour fixe Dezember 2013

„Die Komponistin Ursula Mamlok – mit 90 Jahren zurück in Berlin“. Eine Hommage

Schon als Kind wollte Ursula Mamlok (geb. 1923 in Berlin) Komponistin werden. Die Familie wanderte 1939 über Ecuador in die USA aus, wo die junge Frau in New York an der MANNES MUSIC SCHOOL (anfangs bei George Szell) ein Stipendium erhielt. Ein langer Weg zum eigenen Stil. Ab den 60.er Jahren treten knappe konzentrierte musikalische Formen mit Transparenz und eigener Farbigkeit hervor, die in der amerikanischen Szene Neuer Musik zunehmende Beachtung fanden. Die bei uns weitgehend ungehörte Komponistin lebt seit 7 Jahren (nach dem Tod ihres Mannes) wieder in Berlin.

Biographie und Hörbeispiele in der Capella Hospitalis am 02.12.2013, 20 Uhr.

Der im Juni ausgefallene Vortrag wird hier nach geholt.

Advertisements