Jour fixe März

Florian Hartlieb

Der Komponist und Medienkünstler Florian Hartlieb arbeitet im Spannungsfeld von elektroakustischer Komposition, Programmmusik und improvisierter Liveperformance. Dabei erforscht er das Konzept akustischer Gegenständlichkeit durch die Verschmelzung transformierter Fieldrecordings und Geräuschen aller Art, zu dialektischen Pattern und Mehrkanal-Audio.
Im Rahmen des Jour fixe stellt Hartlieb einige seiner Werke vor, die zum Zuhören, Zuschauen und auch zum Mitmachen einladen.

Hartlieb (*1982) studierte elektronische Komposition an der Folkwang Universität der Künste in Essen sowie an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Seine Arbeiten wurden international ausgezeichnet und auf zahlreichen Festivals und Konferenzen weltweit aufgeführt.
Florian Hartlieb leitet den künstlerischen Masterstudiengang „Professional Media Creation“ am SAE Institute Bochum in Kooperation mit der Folkwang Universität der Künste und lehrt Medienkunst an der TU Dortmund.
Montag, 7.3., 20 Uhr, Capella hospitalis, Teutoburgerstr. 50
Eintritt frei, Spenden erwünscht

Advertisements