Jour fixe September

Khadija Zeynalova – Komponistin

Khadija Zeynalova wurde in Aserbaidschan geboren. Seit früher Kindheit beschäftigte sie sich mit Musik und unternahm mit 11 Jahren ihre ersten Kompositionsversuche. 1994 erhielt sie am Sumgayiter Musikkolleg (Aserbaidschan) das Diplom in Musikwissenschaften. Danach studierte sie Komposition und Musikwissenschaft an der Musikakademie in Baku bei Prof. Khayyam Mirzezadeh (Bachelor: 1998, Master: 2000). Dem folgte ein Kompositionsstudium an der Hochschule für Musik in Detmold bei Prof. Martin Christoph Redel (2005-2006). Daran schloss sich von 2006 bis 2012 ihr Promotionsstudium im Fach Musikwissenschaft an der Universität Paderborn bei Prof. Dr. Werner Keil an. Das Thema ihrer Doktorarbeit lautete: „Die aserbaidschanische Musikkultur im 20. Jahrhundert und ihre Rezeption der westlichen Musik“. 1999 wurde sie Mitglied des Aserbaidschanischen Komponistenverbandes. Zwischen 1995 und 2005 unterrichtete sie am Sumgayiter Musikkolleg in Aserbaidschan Harmonielehre, Musiktheorie, Tonsatz, Gehörbildung und Kontrapunkt. In der Zeit von 2000 bis 2005 lehrte sie in Baku (Aserbaidschan) an der Staatlichen Universität für Kunst und Kultur Musikgeschichte, Harmonielehre, Gehörbildung.

Seit 2013 bis 2017 hatte sie einen Lehrauftrag an der Hochschule für Musik Detmold im Fach Musikalischer Tonsatz. Zurzeit unterrichtet sie an der Musik- und Kunstschule Bielefeld Klavier. Khadija Zeynalova ist die Künstlerische Leiterin des Detmolder Ensembles „Bridge of Sound“ und sie ist die Vorsitzende des Vereins „Bridge of Sound“ e.V. in Detmold.

Khadija Zeynalova stellt ihren Kompositionsansatz beim Jour fixe vor.

Capella hospitalis, Teutoburger Str. 50, Bielefeld

Montag, 03.09., 20 Uhr

Eintritt frei, Spende für die Künstlerin erbeten

Advertisements