Konzerte 2008

Vokalensemble <belcanto>
17.05.2008 – 20h
Süsterkirche, Güsenstraße/Ritterstraße
Bielefeld

Ein Konzert mit Kompositionen von Pere Pou Llompart, Theodor W. Adorno, Susanne Erding Swiridoff, Volker Ignaz Schmidt, Gerhard Rühm und Dieter Schnebel
<belcanto> ist eine Gruppe international tätiger, professioneller und hochspezialisierter Sängerinnen, von Dietburg Spohr unter dem Aspekt gegründet, ein Ensemble nur für die zeitgenössische Musik zu schaffen. Zahlreiche Komponistinnen und Komponisten waren von der Idee begeistert und schrieben hochkomplexe und unterschiedlichste Kompositionen für die Sängerinnen. Die Werke erfordern eine immense Bandbreite stimmlicher Möglichkeiten: Sowohl eine perfekte traditionelle Gesangstechnik, als auch den experimentellen Stimmeinsatz. Das Spektrum reicht von kammermusikalischen Werken bis zu Musiktheaterstücken. <belcanto> spielte rund 20 CDs ein, die von der Kritik enthusiastisch begrüßt wurden. Die letzte, ’come un ombra di luna’ wurde bei ECM herausgebracht und erhielt weltweit positivste Resonanz. Das Ensemble konzertiert seit vielen Jahren erfolgreich auf internationalen Podien, wurde zu den wichtigsten Avantgarde-Festivals eingeladen und hat zahlreiche Rundfunk-und Fernsehaufzeichnungen produziert. <belcanto> versteht seine Arbeit als offen und experimentell: Utopie von Kultur ist Aufbruch und Wagnis.

Geboten wird ein facettenreiches, spannendes Programm mit drei Vertonungen von Goethegedichten, darunter eine Uraufführung mit dem Titel ’Suleika spricht’ von Volker Ignaz Schmidt. Nach der Pause kontrastieren dadaistisch beeinflußte Sprechquartette von Gerhard Rühm mit der expressiven Komposition ’Amazones’ von Dieter Schnebel nachTextfragmenten aus Kleists ’Pentesilea’.
Eintritt: 12€ – ermäßigt 9€

Ausführende:
<belcanto>
Andrea Baader, Sopran
Martina Scharstein, Sopran
Edith Murasova, Mezzosopran
Dietburg Spohr, Mezzosopran
Rica Rauch, Alt
Gerhard Koch, Musikwissenschaftler und Kulturredakteur der FAZ wird in die Werke einführen.

___________________________________________

trio l’abaco
23.01.2008 – 20h
Rudolf-Oetker-Halle, Kleiner Saal
Lampingstr. 16
33615 Bielefeld

Programm:
Marcelle de Manziarly (1899-1989) Trio pour Flute, Violonelle et Piano (1952)
1. Introduction
2. Allegre
3. Lent / Plus lent
4. Vif et decide
Alban Berg (1885-1935) Sonate für für Klavier op. 1 (1907/08)
Aribert Reimann (*1936) Solo I für Violoncello (1981)
Olivier Messiaen (1908-1972) Le merle noir für Flöte und Klavier (1951)
Jean Francaix (1912-1997) Trio pour Flute, Violoncelle et Piano (1995)
1. Allegro
2. Teneramente
3. Scherzando
4. Transition (Andante/Subito vivo)
Pause
George Crumb (*1929) Vox Balaenae
für drei maskierte Musiker, verstärkte Flöte, verstärktes Klavier und verstärktes Violoncello (1971)

Seit 2004 musizieren die jungen Nachwuchsmusiker Karolina Trojok (Klavier), Svenja Borgstädt (Flöte) und Hendrik Blumenroth (Violoncello) gemeinsam als Kammermusiktrio, zunächst als trio sine nomine, seit 2007 als trio labaco. Im Wettbewerb Jugend musiziert erzielten Sie einen 1. Preis und einen Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musikleben. Es folgten Konzerteinladungen in die Kölner Philharmonie, auf die Burg Langendorf nach Zülpich und in die Villa Hügel. Die IJWWG (Internationale Johann Wilhelm Wilms Gesellschaft) lud die Musiker ein, ein Werk des in Vergessenheit geratenen Komponisten J. W. Wilms, in seiner Taufkirche in Witzhelden wiederaufzuführen. Im Februar 2007 unternahm das Trio eine Konzertreise nach Kroatien und Bosnien-Herzegowina. Konzertorte waren u.a. das Goethe-Institut in Zagreb, die Residenz des Deutschen Botschafters in Sarajevo und das Volkstheater in Tuzla. Im März 2007 waren die Musiker Stipendiaten des 3. Schaffhausener Meisterkurses in Schaffhausen (Schweiz). Das Trio wurde und wird in seiner musikalischen Arbeit von namhaften Musikern unterstützt: Peter-Lukas Graf, Ana Chumachenco, Werner Bärtschi, Hartmut Gerhold, Michael Luig Wen-Sinn Yang, Michael Faust und Manfred Aust.
Eintritt: 12€ – ermäßigt 8€

Ausführende:
trio l’abaco
Karolina Trojok, Klavier
Svenja Borgstädt, Flöte
Hendrik Blumenroth, Violoncello

http://www.trio-labaco.de
__________________________________________